FOCUS-ONLINE EINSCHREIBEN

Toutes nos formations continues, non annulées par téléphone ou courrier postal, vont reprendre à partir de septembre.
En formation, nous vous prions de bien vouloir respecter les mesures d’hygiène en vigueur :

  • Port du masque obligatoire si la distance de 2m ne peut être respectée
  • Désinfection / Lavage régulier des mains
  • Respect des distances de sécurité (2m)
  • Abstention de la formation en cas de symptômes (fièvre, toux,…)
Nous suivons les recommandations du gouvernement qui se trouvent de manière actualisée sur le site www.covid19.lu
Nous vous remercions d’ores et déjà pour votre collaboration et vous souhaitons une agréable formation.
Votre équipe du focus
Pädagogische Herangehensweisen
Die systemische Familienanalyse (SFA) - das Familienbild (Genogramm) in der Elternarbeit einsetzen

Zielgruppe

pädagogisches Fachpersonal

Sprache

Teilnehmer

15

Dauer

14 St.

Beschreibung

Die systemische Familienanalyse (SFA) ermöglicht es in der Elternarbeit neue Verstehenszugänge zu problematischen und rigiden Verhaltensmustern zu eröffnen.

Hierüber entsteht die einzigartige Möglichkeit sowohl den Einzelnen - Kinder wie Eltern - auf neue Weise wahrzunehmen wie auch das gesamte familiäre System auf eine entlastende und normalisierende Perspektive hin auszurichten.

Alle Beteiligten - die Familie und die soziale Fachkraft eingeschlossen - entwickeln gemeinschaftlich ein „größeres Bild" der gegenwärtigen Situation wie auch der in der Vergangenheit liegenden Entwicklungen, die zum problematischen Verhalten und Erleben geführt haben.

Die Ergebnisse der systemischen Familienanalyse können dazu genutzt werden, vorhandene, aber noch nicht umgesetzte Potentiale der Familie näher zu betrachten, hierdurch Lösungswege für verändertes Verhalten anzubahnen und letztlich einen Beitrag zur Entwicklung eines größeren Selbstbewusstseins bei Eltern wie Kindern zu leisten.



Ziele und zu erwerbende Kompetenzen

  • die Familie als primäres Unterstützungssystem sehen

  • Bindungsbeziehungen und Identifikationsbeziehungen erkennen

  • familiäre Entwicklungsmuster erkennen und angemessen formulieren

  • Überlebensmuster wertschätzen und akzeptieren

  • Umgehen mit Normbrüchen in Familien

  • Normalisieren und Formulieren schwieriger Familienthemen

  • das Vorgehen in der systemischen Familienanalyse (SFA)

  • Hypothesenbildung und Kommentierung

  • die systemische Familienanalyse (SFA) in der Elternarbeit einsetzen



Hinweis: Es kann an konkreten Praxisbeispielen der Teilnehmer*innen gearbeitet werden.

Referent

KLAES Winfried
Diplompsychologe, Supervisor, Familientherapeut

Verfügbare Daten

Terminblock 1 (Referenz 4472)*
lieu reste à définir

  • Am 31/03/2021 von 09:00 bis 12:00
  • Am 31/03/2021 von 13:00 bis 17:00
  • Am 01/04/2021 von 09:00 bis 12:00
  • Am 01/04/2021 von 13:00 bis 17:00

verfügbare Plätze 4

* Das Mittagessen ist inbegriffen

Tarif

pädagogisches Fachpersonal : 320,00€

Einschreibung
Haben Sie individuelle Anfragen oder brauchen Sie eine Praxisberatung ?
Melden Sie sich bei uns