FOCUS-INSCRIPTION EN LIGNE

Toutes nos formations continues sont annulées jusqu'à nouvel ordre.
focus suit les décisions prises et les délais définis par le Ministère de l'Education nationale, de l'Enfance et de la Jeunesse (http://www.men.public.lu/fr).
Merci pour votre compréhension et au plaisir de vous retrouver bientôt.
Vos équipes du focus et de l'Agence Dageselteren

APPROCHES PÉDAGOGIQUES & MÉTHODOLOGIES
Anstrengungsverweigerung

Public cible

Familles d'accueil

Langue

Participants

15

Durée

5 h

Description

Die Anstrengungsverweigerung ist eine der häufigsten Folgen einer Frühtraumatisierung. Sie reicht von kleinen Bequemlichkeiten über Leistungsverweigerungen in der Schule bis hin zu der Unfähigkeit, sich vernünftig die Haare zu waschen oder den Po abzuwischen. Bis heute wird diese gravierende Folge in andere Schubladen gesteckt, mal spricht man von „Faulheit", von „Pubertät", mal von „Lernbehinderung", mal von „geistiger Behinderung". Damit wird man den frühtraumatisierten Kindern aber nicht gerecht. Man muss lernen, die Zusammenhänge mit ihrer Grundproblematik zu sehen. In diesem Seminar soll es um die verschiedenen Facetten der Anstrengungsverweigerung gehen.


Methoden

Was ist eine Anstrengungsverweigerung und wie kann sie aussehen?

  • Fallbeispiele von verschiedenen Anstrengungsverweigerungen

  • Wie entsteht eine Anstrengungsverweigerung?

  • Vorgehensweisen bei Anstrengungsverweigerungen

  • Fallbeispiele zur Vorgehensweise.

Formateur(s)

BONUS Bettina Dr
Ärztin in der Kinder - und Jugendpsychiatrie, Autorin, Referentin

dates disponibles

Session 1 (Référence : 4246)*
Soeurs Franciscaines
50, avenue Gaston Diederich
L-1420 LUXEMBOURG

  • Le 13/06/2020 de 10:00 à 12:00
  • Le 13/06/2020 de 13:00 à 16:00

9 place(s) disponible(s)

* Repas compris

tarif

Familles d'accueil : 12,00€

inscription
Besoin d’une formation ou d’un accompagnement sur mesure ?
contactez-nous